• Ein märchenhafter Tag in der Klasse 2b

            aktualisiert am 15.04.2024 - A. Bauer

            Es war einmal… ein besonderer Schultag, an dem die Eltern der Zweitklässler eingeladen waren, in die Schule zu kommen und den Kindern Märchen vorzulesen. Schnell waren die Märchenleser im Vorfeld gefunden und so ging es am Freitag nach dem Auswählen der Märchen und dem Ziehen der Eintrittskarten zum gemeinsamen Start in den Turnraum. Nach einer musikalischen Begrüßung folgte das erste Märchen. Anschließend nahmen sich Frau Donaubauer, Frau Eichinger, Frau Haidl, Frau Kremsreiter und Frau Nachtmann für die Kinder Zeit und trugen ihnen in wechselnden Gruppen ihre Märchen vor. Insgesamt konnten die Kinder an diesem Vormittag fünf verschiedene Märchen hören. Frau Wimmer versorgte die Kinder in der Pause mit überaus leckeren und liebevoll verzierten Froschkönig-Muffins. Herzlichen Dank allen Beteiligten! Und wenn das Märchen noch nicht zu Ende ist, dann

          • Musical "Jesus - Freund der Kinder"

            aktualisiert am 03.04.2024 - A. Windorfer

            Vor den Osterferien stand noch ein ganz besonderer Programmpunkt an: Die Musikgruppe Shalom besuchte uns mit dem Musical "Jesus - Freund der Kinder" und lud dazu alle drei Grundschulen an die Mittelschule ein.

            Da es sich hierbei um ein Mitmachmusical handelte, bei dem alle Kinder miteinbezogen wurden, wurden bereits im Vorfeld die verschiedenen Rollen an den einzelnen Schulen verteilt. So gab es eine große Hochzeitsgesellschaft, Jünger, Fischer und natürlich Jesus. Einige Kinder erschienen an diesem Tag komplett in Blau gekleidet und wurden somit zu Wassertropfen, die gemeinsam ein großes Meer bildeten. Sogar ein Boot wurde mit Hilfe von einzelnen Kindern dargestellt.

          • Blindenbesuch in Lackenhäuser

            aktualisiert am 02.04.2024 - K. Kornexl

            Vor den Osterferien bekamen die Kinder der Klasse 3b besonderen Besuch. Im Rahmen des Heimat- und Sachkundeunterrichts zum Thema Auge luden wir Marlies Petri ein, die seit rund 40 Jahren blind ist. Begleitet wurde sie von ihrer treuen Hündin „Flora“, die stets an ihrer Seite ist. Die Kinder durften viele Fragen stellen und bekamen so einen Einblick in den Lebensalltag eines blinden Menschens. Außerdem lernten wir viele Tricks und Hilfsmittel kennen, die Frau Petri nutzt, um sich besser zurecht zu finden. Eine sprechende Uhr, ein Farbscanner, der Langstock sowie ein spezieller Computer sind dafür nur einige Beispiele. Wir durften auch ausprobieren, wie es sich anfühlt, einen Text in Blindenschrift zu „lesen“. Schnell wurde uns klar, dass unser Tastsinn an seine Grenzen kam. Die Bewunderung für Frau Petri, die ihren Alltag fast selbstständig meister

          • PROJEKTTAG der Klasse 2a mit der tschechischen Partnerschule in Borová Lada

            aktualisiert am 02.04.2024 - M. Aigner - Philipp

            PROJEKTTAG der Klasse 2a mit der tschechischen Partnerschule in Borová Lada - Gefördert vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfond

            „Natur – Quelle der Behaglichkeit und guter Laune“

            Unser erster Projekttag mit unserer Partnerschule im neuen Jahr führte uns in den tschechischen Nationalpark Šumava. Zunächst trafen wir uns an der Grundschule in Haidmühle. Nach einer musikalischen Begrüßung lernten wir unsere eigenen Gefühle und die unserer tschechischen Nachbarn bei verschiedenen (Sprach-) Spielen näher kennen. Gestärkt mit bayerischen Brezen ging es dann mit dem Zug weiter nach Stožec. Dort angekommen besuchten wir eine Ausstellung im Informationszentrum, die uns anschaulich die Vielfalt des Lebens im Wald des Nationalparks Šumava näherbrachte. Interessant waren vor allem auch die vielen ausgestopften Tiere und ihre tschechischen Namen, die

    • Partner

      • {#1508} 3