• Schulsozialarbeit an den Schulen am Dreisessel

          • bietet:

            • Hilfe und Unterstützung für SchülerInnen in schwierigen Situationen
            • Schnittstelle zwischen Schule – Familie - Berufseinstieg
            • Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen, z.B. Diensten der Jugendhilfe, Beratungsstellen, Polizei etc.

            ist für:

            • SchülerInnen bei schulischen, familiären oder persönlichen Problemen (Einzelgespräche)
            • Eltern bei Erziehungsschwierigkeiten oder Schulproblemen ihrer Kinder (Elternarbeit)
            • LehrerInnen bei Konflikten mit SchülerInnen oder der Durchführung von Projekten (Gruppenarbeit)

            hat das Ziel:

            • SchülerInnen in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen und zu fördern
            • Chancen junger Menschen mit schwierigen Rahmenbedingungen zu verbessern
            • Wege aus einer Problemsituation gemeinsam zu suchen, zu finden und zu gehen

            Erreichbarkeit:

            Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08:30 – 13:00 Uhr

            Elternsprechstunde nach telefonischer Vereinbarung

             

            Auf Ihren Besuch freut sich

            Maria Sammer

            B.A. Soziale Arbeit

            Tel:       08583/321

            E-Mail: maria.sammer@schule-neureichenau.de

             

          • Wandertag an der Grundschule Lackenhäuser

          • Die Schule hatte erst begonnen, doch das schöne Wetter wollte man unbedingt nutzen. Somit startete die gesamte Grundschule Lackenhäuser in der zweiten Schulwoche gemeinsam zum Wandertag. Kurz vorm Grenzübergang Schwarzenberg trennten wir – das sind die 3b und 4b – uns von der 2. Klasse, welche zum Spielplatz im angrenzenden Österreich weiter marschierte. Unser Weg führte weiter zum Knaus-Campingplatz. Dort erkundeten wir den neu errichteten Walderlebnispfad mit seinen unterschiedlichen Stationen, wie z. B. Kräuterapotheke, Waldpavillon und Baumhaus. Am Waldspielplatz angekommen, wurden voller Freude die zahlreichen Sitzgelegenheiten angesteuert und die wohl verdiente Brotzeit ausgepackt. Frisch gestärkt eroberten die einen den Wald, während die anderen schaukelten oder ihren Spaß auf der Seilbahn hatten. Die 3b entdeckte zuerst die letzte Station des Pfades, den Wasserspielplatz. Die Kinder staunten nicht schlecht, welche tollen Möglichkeiten es dort gab. Holzstücke schwimmen lassen, Dämme bauen und über große Steine und Holzstämme ans andere Ufer balancieren, wobei so mancher unfreiwillig baden ging. Viel zu schnell verging die Zeit und wir machten uns wieder – nicht mehr ganz so schwungvoll, sondern müde vom Klettern und Toben – auf den Rückweg zur Schule.

          • Fortbildungswochenende der Schulen am Dreisessel und der Schule am Haidweg

          • Am Freitag, den 20.09.2019, starteten die Lehrerinnen und Lehrer der Grund- und Mittelschule am Dreisessel und der Grundschule am Haidweg zum traditionellen Fortbildungswochenende im Haus der Böhmerwäldler in Lackenhäuser. Als erster Programmpunkt stand dabei der Besuch der Grund- und der Mittelschule in Aigen-Schlägl/Österreich auf dem Programm. Bereits seit vielen Jahren verbindet die Mittelschule Neureichenau und die Mittelschule Aigen-Schlägl eine enge Partnerschaft, wobei sich die beiden Schulen auch immer wieder in sportlichen Events miteinander messen. Da bei solchen Veranstaltungen richtigerweise die Schüler der jeweiligen Schulen im Vordergrund stehen, bleibt selten Zeit für einen kollegialen Austausch. Umso erfreulicher war es für die Lehrenden, sich im Rahmen des diesjährigen Fortbildungs-wochenendes, in Aigen-Schlägl zu treffen und die neugestaltete Grundschule zu besichtigen. Diese wurde erst vor kurzem nach dem Konzept der Lernlandschaften, welches auch im Umbau der Schule in Neureichenau umgesetzt werden soll, umgebaut und sollte den Lehrerinnen und Lehrern aus Neureichenau und Haidmühle als Anschauungsobjekt dienen. Begrüßt und geführt wurden die Lehrkräfte aus Bayern von der Rektorin Renate Schietz, die bereitwillig ihren Freitagnachmittag opferte, um die bayerischen Lehrerinnen und Lehrer durch ihre Schule zu führen. Besonders beeindruckend war die helle, freundliche und ruhige Atmosphäre der Klassenräume und Gänge, welche durch modernen Schallschutz, große Fenster und einen besonderen Teppichboden erreicht wurde. Nach dem Rundgang und allerhand pragmatischer Fragen der Besucher wurden die Lehrerinnen und Lehrer von der Rektorin der Mittelschule Aigen-Schlägl abgeholt. Schulleiterin Elfriede Söllner-Babes führte ihre Kolleginnen und Kollegen aus Neureichenau und Haidmühle durch die Räume ihrer Schule und zeigte wie man mit viel Engagement und Einfallsreichtum ein altes Schulgebäude modern und ansprechend gestaltet. Danach ging es zurück nach Lackenhäuser, wo am Freitagabend und am Samstagvormittag noch am Medienkonzept, dem Schulentwicklungskonzept und der Jahresplanung gearbeitet wurde.

            Das Lehrerkollegium der Schulen am Dreisessel und der Schule am Haidweg mit der Rektorin Elfriede Söllner-Babes (rechts) in der Aula der neu gestalteten Grundschule in Aigen-Schlägl/Österreich.

          • Wandertag in den Schulen am Dreisessel

          • Auch wenn das Schuljahr eben erst begonnen hat, so war das Wetter geradezu ideal, um einen Wandertag durchzuführen. Da es sich beim ersten Wandertag traditionell um einen "Zu-Fuß-geh-Tag" handelt, strebten die einzelnen Klassen Ziele im Gemeindegebiet Neureichenau bzw. in den angrenzenden Gemeinden Haidmühle und Jandelsbrunn an. Besonders beliebt waren dabei der Klausgupf (Klassen 3a, 4a und M7) sowie das Waldspielgelände im Campingpark in Lackenhäuser (Klassen 3b, 4b). Bei bestem Wanderwetter konnte so dieser Tag zu einem ersten Highlight im neuen Schuljahr werden.

          • Schuljahr 2019-2020

          • Herzlich willkommen in der Schule!!